Der Austropop lebt. Und Michael West, der beliebte Interpret aus Österreich, beweist mit seiner neuen Produktion wiederholt, dass Schlager und Austropop sehr wohl freundschaftlich und angenehm Hand in Hand (oder vielmehr – Ohr an Ohr) gehen können. Wieder einmal greift Michael West ein Thema auf, welches in der allgemeinen Schlagermusik nicht unbedingt üblich ist. Die neueste Single-Produktion „ZUMINDEST IRGENDWANN“ handelt über die Probleme, der unzerbrechlichen Bande und Liebe zwischen einer allein erziehenden Mutter und ihrem Kind, und vor allem, über die Zuversicht für eine bessere Zukunft – zumindest irgendwann!
Gesungen wird im niederösterreichischen Dialekt, den hochdeutschen Part übernimmt bei dieser Produktion mit ihrer Sprechstimme die Radiomoderatorin und Partnerin des Sängers, Chinie West aus der schönen Pfalz. Michael West: „Chinie und ich hoffen auch beim aktuellen Song wieder auf die tolle Unterstützung unserer Fans und Freunde, da es dann wieder möglich sein wird, in zahlreichen Hitparaden gute Plätze zu belegen und das Lied einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Alles in allem, mit diesem Lied werden sich viele Menschen und vor allem zahlreiche Mütter identifizieren können, die mehr oder weniger ebenfalls über das Thema „Kind und Probleme „ein Lied singen könnten. Und trotzdem den Mut nicht verlieren und die Hoffnung nicht aufgeben, dass – zumindest irgendwann – wieder alles besser wird. Die Starnewsfabrik kann dieser Beschreibung, mit aller „Deutlichkeit Zustimmen“. Das ist ein Song und Text der in unser aller Leben passt. Michael West zeigt das Schlager & Austropop – eine Symbiose bilden!